Unsere Smilla...

Aus der liebevollen Zuchtstätte  "du troupeau coquin" erblickt Smilla  im September 2015 bei Ninon und Regine  das Licht der Welt.  Als A-Wurf erhält sie den Namen „Alettè“.  Früh erkennen die Züchter wie sich Welpe und Mutter Smilla ähneln und nennen das junge Picardmädchen „Klein-Smilla".

Als kleinen Juwel nehmen wir sie als 8 Wochen alten Welpen mit zu uns nach Bayern. 3 Jahre harte Arbeit, gepaart mit viel Geduld, Ausdauer und Konsequenz hat sich Smilla zu einer tollen Hündin entwickelt, die die Herzen der Menschen langsam für sich eroberte. 

Gut Ding will Weile haben.

Vielleicht lassen wir Smilla selbst sprechen!!

Also wie schon gesagt, ich bin Smilla und habe es meinem Frauchen und Herrchen nicht gerade leicht gemacht. Warum auch, sie haben sich aus freien Stücken für mich entscheiden – einem Picard !!!
Und was das bedeutet… ich zähle mal einige Eigenschaften unserer Rasse auf:

eigensinnig, sensibel, dickköpfig, neugierig, zurückhaltend- vorsichtig, abenteuerlustig - eigenständig , robust. Charme und Geduld zeichnen uns aus. Aufs Wort gehorchen liegt uns nicht.

Unserem Ursprung nach werden wir in der Schafzucht eingesetzt . Wir treiben die Herde zusammen, beobachten was zu tun ist und wo Gefahren lauern. Der Schäfer muss sich auf uns verlassen können. Intelligenz ist daher eine Grundvoraussetzung um eigenständig zu arbeiten. Leckerchen nehmen wir nur wenn wir Appetit haben, also unbestechlich sind wir auch noch, was die Erziehung natürlich nicht gerade vereinfacht. Viele bewährte Erziehungs-methoden werden bei uns deshalb versagen und ein Lob motiviert uns nicht immer. Wir entscheiden was Sinn macht und was nicht und ständige Wiederholungen im Training finden wir dann einfach doof und langweilig!

 

Wie funktioniert es dann??

Wir sind Charakterhunde und daher brauchen wir auch so einen Menschen an unserer Seite. Mit eisernem Samthandschuh d.h. durch liebevolle Konsequenz könnt ihr uns zu eurem liebsten und treuesten Gefährten machen. Hinter unserer rauen Schale verbirgt sich ein grosses sensibles Hundeherz. Wenn ihr Durchsetzungskraft, Geduld, Humor und Fantasie statt Dressur und langweilige Konditionierungen zu eurer Erziehungsmethode macht, werden wir zu einem mutigen Beschützer und  einem lebenslangen treuen Begleiter.

Heute bin ich erwachsen und kann überall dabei sein, da Herrchen und Frauchen  keine Mühe gescheut haben mir so viele Dinge beizubringen. In der Stadt bin ich genauso sicher unterwegs, wie in der Natur. Cafe-und Restaurantbesuche sind für mich so selbstverständlich wie in den Bergen zu wandern, an Stränden spazieren zu gehen, am Rad mitzulaufen, und mit Herrchen im Kanadier zu paddeln. Bahnhöfe und Zugfahrten sind auch ganz ok. Auch scheue ich keine Rolltreppen und Aufzüge. Kurzum im Alltag  bin ich ein guter Allrounder.

Nur eines mag ich garnicht, wenn Frauchen singt und musiziert, dann heule ich wie ein Wolf!

Wichtig ist mir auch , dass ihr meine Körpersprache versteht. Dazu bedarf es langer Beobachtung , Aufmerksamkeit  und Erfahrung. Seid wachsam und lernwillig, denn nur so können wir eine gute Bindung zueinander aufbauen.

Ich bin sehr ursprünglich und beobachte  ebenfalls die Menschen sehr genau. 

So sind wir Picards !!!!!